Notsignal

1 Monat 2 Tage her #774 von Unterfranke
Notsignal wurde erstellt von Unterfranke
Hallo,
da wir demnächst wenn möglich wieder eine Tour auf dem Bodensee planen und ich von der vorsichtigen Sorte bin, überlege ich, ob ich für den Fall der Fälle ein Notsignal mitführen sollte.
Könnt ihr mir Etwas empfehlen, welches sich für Kajak bewährt hat?
Fackel, Leuchkugel.....?
Gruß
Peter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

1 Monat 2 Tage her #775 von OlafD
OlafD antwortete auf Notsignal
Nicht alles, was sich bewährt hat, kann auch so ohne weiteres von jedermann eingesetzt werden. Für viele Dinge benötigt man Sachkundenachweise.

Lesenswert und mit Abgrenzung, was mit und ohne Sachkundenachweis geht, ist ein Beitrag bei der DGzRS (Die Seenotretter):
https://sicher-auf-see.de/basiswissen/sicherheitsausruestung/seenotsignalmittel/

Speziell für Seekajakpaddler gibt es auch in den Archiven von Udo beier eine gute Ausarbeitung:
https://www.kanu.de/SERVICE/Downloads/Freizeitsport-52208.html
(Eintrag "Ausrüstungsgegenstände")
Folgende Benutzer bedankten sich: Unterfranke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

1 Monat 2 Tage her #776 von Unterfranke
Unterfranke antwortete auf Notsignal
Danke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

1 Monat 2 Tage her #777 von topo
topo antwortete auf Notsignal
ich denke da am Bodensee vermutlich flächendeckend Handyempfang ist, könnte ein in der Schwimmweste wasserdicht verpacktes (Zweit)handy (voll geladen) der Preisleistungssieger sein.

https://sicher-auf-see.de/safetrx/

Testen wie die Verständigung/Bedienung mit nasser Hülle klappt! Also einfach mal schwimmen gehen und versuchen mit dem Kumpel an Land zu telefonieren. Oder Schnitzeljagd mit dem Vereinskameraden. Du simulierst eine Notfallmeldung bei ihm und er muss dich finden. Dabei musst du ja nicht schwimmen. Treiben lassen und Mittagspause machen reicht vielleicht schon.
Ich selber nehme meistens eine gute starke Taschenlampe mit. Aber die nützt natürlich tagsüber nix.

Leider konnten sich die Paddler bisher nicht auf eindeutige Zeichen mit Paddel einigen. Also im Zweifel das Paddel weglassen und mit beiden! Armen großfläching winken/schwenken. Das sollte wenig Potential für Missverständnisse bieten, zumindest falls dich überhaupt jemand sehen kann.
("Müde Fliege" https://de.wikipedia.org/wiki/Seenotsignal)

Trillerpfeife ist ja eh in der Weste?

Wenn wir als Gruppe auf dem Meer unterwegs sind, haben wir immer mal jemanden der eine Funke und/oder Feuerwerk dabei hat. Die Meisten haben keine Scheine dafür.
Ein Satellitennotfallsignal oder Funkgerät halte ich übrigens bei guter Mobilfunkabdeckung zu teuer und zu wartungsintensiv. Das wäre dann eher die Liga regelmäßiger Tourenleiter.

Ansonsten google mal: Nico-Signalmittel oder Seenotsignal P1
P1 darf man auch ohne Schein ab 18 legal verwenden.

Grundsätzlich gilt aber auch "Not kennt kein Gebot" also bevor du dein Leben riskierst auch im Naturschutz anlanden, Ländergrenzen ignorieren oder was auch immer auch ohne Schein bedienen. Sollte bei guter Planung allerdings eh nicht vorkommen, auch wenn der Bodensee mal schnell anderes Wetter aufziehen lässt und man dann ggfs. die Tour besser auch schnell auf Plan B anpasst.
Folgende Benutzer bedankten sich: Unterfranke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

1 Monat 2 Tage her #778 von Unterfranke
Unterfranke antwortete auf Notsignal
Danke!
Handyempfang war bei unserer letztjährigen Tour auf dem See kein Problem. Wasserdicht in der Weste verstaut natürlich selbstverständlich.
Gruß
Peter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum

Cookie Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies zur Analyse von Websitezugriffen. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.